Beiträge von SensationSeekerGirl

    Rosmarin mit Himbeeren kann ich empfehlen!

    Ich verstehe, dass du dich bei solchen Aussagen nicht wohl gefühlt hast in der Therapie.

    Vielleicht wäre es an der Stelle sinnvoll gewesen, den Therapeuten zu wechseln. Es sind ja nicht alle so! Oder du probierst mal eine weibliche Therapeutin, wenn du dich da wohler fühlst. Ich würde auf jeden Fall nicht gleich alle abschreiben!

    Ich habe immer gesagt, ich mag Menschen. Für mich war auch schon als Kind klar, dass ich entweder was mit Tieren oder was mit Menschen machen möchte.

    Meine Eltern sind aber auch beide so. Sie sind sehr sozial, offen und warmherzig und haben mich so erzogen und mir das vorgelebt. Und sicher auch irgendwie vererbt.


    Ich weiß nicht, ob sich die Menschheit so verändert hat oder ob es an meinem zunehmenden Alter liegt. Aber ich verliere diese Ansicht Jahr für Jahr mehr. Ich sehe immer mehr Menschen, die nur an sich und den profit denken. Die gewalttätig sind oder ähnliches. Früher konnte man bedenkenlos per Anhalter fahren. Heute brauchst du sowas nicht mehr machen. Ich traue mich ja nicht mal nachts allein mit den öffentlichen fahren.

    Solange ich mich im ländlichen Bereich aufhalte, ist es nicht so schlimm. Aber wenn ich mal in eine größere Stadt komme, wird es schlimm. Mir kommt es sozialer vor als noch vor 10 Jahren. Ich fange immer mehr und mehr an, die Menschheit im groben zu verachten.

    Dennoch werde ich immer auch zunächst das gute im Menschen sehen (in den meisten zumindest. Ich hab ein ganz gutes Gespür dafür, wo Hopfen und Malz verloren sind).

    Aber jetzt beschreibst du das als rein statistisch, wobei ich auch nicht verstehe, was das heißen soll.

    Damit meint er vermutlich, dass die Mehrheit der Leute, die ihn heute gesehen haben, keine Probleme hatten, ihn zu erkennen und es somit nicht wirklich eine große Sache ist, über die er sich Gedanken machen muss, sondern eine komische Wahrnehmung einer einzelnen Person.

    Ich hab mir als Kind oft vorgestellt wie es wäre, verschiedene Superkräfte zu haben. Meistens war es fliegen (davon hab ich sehr, sehr oft geträumt) oder Gedanken lesen.

    Ich glaube, letztrres hängt damit zusammen, dass ich anderen gefallen möchte und ständig denke, andere denken schlecht über mich hinten rum oder so. Und ich wollte deshalb immer wissen, was sie wirklich denken.

    Wenn ich als Kind mal wieder gemobbt wurde, stellte ich mir vor, wie schön es wäre, ich könnte den Mobber verschwinden lassen.

    Wahlweise hatte ich das Wunschdenken, derjenige wäre gar nie geboren worden - oder ich könnte dafür sorgen, dass er in seine einzelnen Atome zerfällt, also gar nie mehr aufzufinden ist.

    Es gäbe keinen Gewaltverbrecher, keinen Menschen, der ins Gefängnis käme ... nichts dergleichen.

    Bei mir gab es auch Tagträume mit meinen "Mobbern" . Allerdings war es bei mir sehr wohl rohe Gewalt. Meist hatte ich Hilfe (starke, ältere, männliche Freunde), hab aber am Ende auch immer selbst dazu "geholfen". Mich quasi aktiv gewehrt. Das war bei mir ganz wichtig (obwohl ich im realen Leben normalerweise keiner Fliege was zu leide tun kann). In meinem Kopf lief dabei im Hintergrund immer das Lied "immer mitten in die Fresse rein" von den Ärzten 🙈 Das war aber auch nicht mehr meine Kindheit, sondern Jugend.

    Dazu fällt mir ein, wie blöd ich es finde, dass es in den Wetterberichten kaum Biowetter gibt. Für Allergiker, Wetterfühlige und bei einigen chronischen Krankheiten wäre das echt hilfreich, um vllt eben auch Kopfschmerzen oder Migräne zu verhindern.


    Aber ich denke manchmal vielleicht auch in eine kompliziertere Richtung als es in der modernen Welt möglich wäre ^^

    Ich finde das eine gute Idee und bin mir sicher, dass es möglich wäre. Es scheitert denke ich einfach daran, dass die Nachrichten seit eh und je gleich aufgebaut sind und sie ja dann daran etwas ändern müssten.

    Ich bin mir immer nicht sicher, was ich davon halten soll.

    Ich denke nicht, dass Tiere damit wirklich sprechen lernen. Er lernt einfach, wenn er den einen bestimmten Knopf drückt, dann bekommt er was zu essen. Das heißt nicht, dass er weiß, dass "food" essen bedeutet.

    Trotzdem kann sowas natürlich hilfreich sein.

    Ich hab auch schon überlegt, mal drei so knöpfe zu besorgen. Einen für Hunger, einen für muss aufs Klo und einen für ich will raus oder so.

    Mein Mann hält allerdings gar nichts von sowas.