Beiträge von Jelenka

    Wir hatten früher 3 Schäferhunde (nacheinander). Der Jagdtrieb ließ sich nie unterdrücken,

    aber sie hatten gelernt, dass Rehe unsere Freunde sind und nicht gejagt werden dürfen. Bei

    Mäusen und Kaninchen im Wald, gab es jdoch kein Halten. Wobei die nie ein Kaninchen bzw.

    einen Hasen gefangen hatten.

    Hallo Tam,


    Keine Details natürlich. (...) Da sehe ich keinen Sinn dahinter. Ich stehe zu dem, was ich gemacht habe und ...


    ... dabei würde ich es auch belassen. Du hast in Deiner Jugend eben ein wenig mehr Unsinn gemacht,

    als andere. Ok, das läßt sich nun nicht mehr ändern. Also: ab in die Schublade des Vergessens damit

    und nach vorne schauen. Persönliche Details können schon mal die Runde machen.


    Es wundert mich nicht, dass sich Tabea an das Christkind erinnert. Es wurde schließlich ausgiebgig

    gefeiert und war daher aus Tabea's Sicht ganz besonders wichtig. Sicher hatte sie davon noch einige

    Male geträumt...

    ...würden sich die meisten eher nicht einmischen, wenn es um die Kinder anderer Leute geht.


    Ich denke, das gibt es auch hier noch vereinzelt. Man muss ein Einschreiten unterscheiden,

    ob es um einen Klaps auf den Po, um eine schallende Ohrfeige oder gar blutende Nase geht.

    Beim Klaps würde ich es wohl beim ernsten Blick Richtung Mutter belassen.

    ja, aber daß es überhaupt vorkommt direkt nach einem normalen arbeitstag noch eine nachtschicht anzuhängen finde ich ja schon ungewöhnlich- also außer man hat mehrere jobs.

    oder es ist sowas wie nachtdienst mit bereitschaft, wo man ja aber auch normalerweise nicht die ganze zeit im einsatz ist.


    Die Nachteinsätze waren eher Einzelfälle, aber je nach Lage der Dinge erfoderlich.

    Unser Betriebsrat hat sich schon aufgeregt, wenn wir mehr, als 12 Arbeitsstunden

    an einem Tag auf der Uhr hatten. Ich hatte am folgenden Tag meist um 10 Uhr

    angefangen damit es keinen Stress gibt.


    Was tut man nicht alles für einen guten Kunden?

    Tabea fängt gleich mit an zu heulen, weil sie das gesehen und sich erschreckt hat. Und in dem Moment wars dann bei mir auch soweit.


    Hallo Tam,

    und genau deswegen war es richtig und wichtig die Angelegenheit gleich vor Ort mit der Mutter zu klären. Genervt sein ist keine Enschuldigung, im Gegenteil: da könnte man vermuten, dass es des öfteren Spannungen oder Diskussionen gibt, die zur Gewalt eskalieren. Und hierzu zähle ich auch heftiges Anschreien von Kindern.


    Kinder vergessen sowas nicht, das landet im Unterbewußtsein und sie träumen nachts davon...

    Hallo Julette,


    darf ich, um die Situation besser zu verstehen, fragen welche Gründe Deine Eltern haben, hier zu bleiben?

    Natürlich muss ab einem gewissen Alter den Schwerpunkt auf die Gesundheit legen und weiter stelle ich

    mir vor, dass das tägliche Leben in DL im Alter im auch bequemer ist.

    Was ich noch schreiben wollte: Ich lese schon in Deinem anderen Thema mit.

    Allerdings ist das Meiste für mich sehr belastend. Ich würde mir wünschen, Du

    könntest Dich selbst in einem besseren Licht sehen.

    Hallo Tam,

    nein ich habe nichts gegen Kraftsportler. Ich dachte in diesem Augenblick gerade an die "Kleinen". Und das sind vermutlich eher keine mit dicken Oberarmen. Aber ich war schon lange nicht mehr in einem Studio; vielleicht ist das inzwischen anders.

    Ich selbst beschränke mich eher auf das Notwendige. Also gelegentlich mal Liegestützen, ein paar Klimmzüge, wenn ich im Wald an einer "Trimm-Dich-Anlage" vorbeikomme und 'ne 7 kg-Hantel habe ich auch noch. Aber ich habe Beine, die in 2 Stunden einen Halbmarathon laufen. Und das ist mir wichtig. Ich habe diesen Monat schon wieder 86 km auf der Uhr...

    Früher bin ich auch schon mal Langstrecken geschwommen, aber das ist mir mittlerweile zu gefährlich.


    Die Power aus der Schulter ist vermutlich auch in der Geschwindigkeit und der Genauigkeit der Bewegung begründet? Bitte korrigiere mich, wenn ich irre.