Aussehen, Leid, Männlichkeitsdefinition - ausgelagert aus: Schönheit

  • Sowas muss man nicht groß allgemein diskutieren. Wem soll das helfen?


    Person a ist in der Leidenshierarchie unter Person s, der wiederum.... ^^


    _____


    Moderativer Hinweis: Dies ist eine Auslagerung aus: Schönheit

    You can't starve us out and you can't make us run
    'Cause we're them ol' boys raised on shotguns.

  • Sowas muss man nicht groß allgemein diskutieren. Wem soll das helfen?


    Person a ist in der Leidenshierarchie unter Person s, der wiederum.... ^^

    Dazu wird Leid auch noch unterschiedlich wahrgenommen.


    Jeder Mensch hat sein eigenes Päckchen zu tragen, die Problem sind sehr unterschiedlicher Natur.

    Schönheit alleine bringt einen sicherlich auch nicht weiter, wenn dahinter kein Selbstbewusst steckt.

    Eine "unschöne" Person kann hingegen viel erreichen, wenn es durch Selbstbewusstsein ausgeglichen wird.


    Zum Thema Dating habe ich neulich gelesen, dass zum Beispiel Männer sehr viel attraktiver wahrgenommen werden, wenn sie intelligent, selbstsicher und humorvoll sind.

    Männer, die nur gut aussehen hingegen schnell Attraktivitätspunkte einbußen, wenn nicht mehr dahinter steckt.

    So wilde Freude nimmt ein wildes Ende,

    Und stirbt im höchsten Sieg, wie Feu'r und Pulver

    Im Kusse sich verzehrt. Die Süßigkeit

    Des Honigs widert durch ihr Übermaß,

    Und im Geschmack erstickt sie unsre Lust.

    Drum liebe mäßig; solche Lieb' ist stät:

    Zu hastig und zu träge kommt gleich spät. -William Shakespeare-

  • Ich finde durchaus, dass man die Reaktion auf eine leiderzeugende Situation bewerten kann, das Leid also bspw. "überzogen" nennen kann. Die Tatsache, dass die Empfindung echt und nicht auf diese Weise bewusst herbeigeführt wurde, spricht nicht dagegen.


    Und mit der Meinung stehe ich nicht alleine da. Schließlich wird gerade unattraktiven Menschen häufig eine Überreaktion unterstellt. Nur weil Leute nicht iwssen, wie (schlimm) es tatsächlich ist.

  • Der eine Hässliche wird zurecht kommen, der andere Hässliche hat vielleicht auch sonst nichts drauf.


    Letzterer leidet natürlich mehr.

    You can't starve us out and you can't make us run
    'Cause we're them ol' boys raised on shotguns.

  • Der eine Hässliche wird zurecht kommen, der andere Hässliche hat vielleicht auch sonst nichts drauf.


    Letzterer leidet natürlich mehr.


    Der Punkt ist aber, dass Hässliche fast immer unter ihrem Aussehen in irgendeiner Form leiden. Auch der 125+ IQler hat es mit seinem Aussehen bedeutend schwerer.


    Es gibt vielleicht auch Vergewaltigungsopfer, die mit dem Gewaltereignis irgendwie automatisch sehr gut zurechtkommen. Dadurch wird das Leid der Opfer auch nicht heruntergespielt.

  • Der Punkt ist aber, dass Hässliche fast immer unter ihrem Aussehen in irgendeiner Form leiden.

    Klar. Optisch sehr unattraktiv zu sein ist ein angeborener Nachteil und natürlich leidet man darunter, weil genetisches Lotto einfach nicht fair ist.

    Genauso unfair ist es, dass einige Menschen einen weit unterdurchschnittlichen IQ haben oder durch ihre Gene ein enormes Krebsrisiko in sich tragen oder psychische Krankheiten vererbt bekommen haben, die ihnen das Leben zur Hölle machen.


    Man hat halt keinen Einfluss auf diese Grundlagen und kann nur versuchen, das Beste daraus zu machen. So banal das auch klingt.

  • "Das Beste" variiert dann natürlich noch mal von Problem zu Problem (und den jeweiligen Schweregraden) und gerade bei sehr unattraktiven Personen gibt es nur wenig Raum nach oben.


    Im Krankenhaus war ein junger Mann, ein paar Jahre jünger als ich, mit mir auf einem Zimmer, der wohl geistig aus welchen Gründen auch immer irgendwie etwas eingeschränkt war (das war nicht der direkte Grund für seinen Krankenhausaufenthalt). Der hatte eine Partnerin, viele Freunde und wurde vom Personal äußerst freundlich behandelt (nicht auf eine erzwungene Art). Diesen Spielraum haben die wenigsten hässlichen Menschen.

  • "Das Beste" variiert dann natürlich noch mal von Problem zu Problem (und den jeweiligen Schweregraden) und gerade bei sehr unattraktiven Personen gibt es nur wenig Raum nach oben.


    Im Krankenhaus war ein junger Mann, ein paar Jahre jünger als ich, mit mir auf einem Zimmer, der wohl geistig aus welchen Gründen auch immer irgendwie etwas eingeschränkt war (das war nicht der direkte Grund für seinen Krankenhausaufenthalt). Der hatte eine Partnerin, viele Freunde und wurde vom Personal äußerst freundlich behandelt (nicht auf eine erzwungene Art). Diesen Spielraum haben die wenigsten hässlichen Menschen.

    Keine Ahnung, was das für ein Typ war, aber in den Schoß gefallen ist ihm "dieser Spielraum" gewiss nicht.

    Vielleicht hatte er Charme, Witz oder ähnliches.

  • Im Krankenhaus war ein junger Mann, ein paar Jahre jünger als ich, mit mir auf einem Zimmer, der wohl geistig aus welchen Gründen auch immer irgendwie etwas eingeschränkt war (das war nicht der direkte Grund für seinen Krankenhausaufenthalt). Der hatte eine Partnerin, viele Freunde und wurde vom Personal äußerst freundlich behandelt (nicht auf eine erzwungene Art). Diesen Spielraum haben die wenigsten hässlichen Menschen.

    Dass die Partnerwahl bei unattraktiven Menschen stark einschränkt ist, glaube ich dir – obwohl sie das bei einem sehr unintelligenten Menschen ja auch ist, wenn auch auf andere Weise.

    Aber warum sollte ein unattraktiver Mensch keine Freunde finden und unfreundlich von Krankenhauspersonal behandelt werden?

  • Keine Ahnung, was das für ein Typ war, aber in den Schoß gefallen ist ihm "dieser Spielraum" gewiss nicht.

    Vielleicht hatte er Charme, Witz oder ähnliches.


    Ja und nein. Er war eben wirklich freundlich und höflich. Ich denke, das genügt schon bzw. entwickelt sich daraus ein ganz eigener Charme.


    Dass die Partnerwahl bei unattraktiven Menschen stark einschränkt ist, glaube ich dir – obwohl sie das bei einem sehr unintelligenten Menschen ja auch ist, wenn auch auf andere Weise.

    Aber warum sollte ein unattraktiver Mensch keine Freunde finden und unfreundlich von Krankenhauspersonal behandelt werden?


    Thema Freunde wäre auch wieder Thema Respekt, ich weiß nicht, ob man das unbedingt erneut besprechen sollte, weil es die Schönen nicht direkt betrifft. Sehr unattraktive Menschen werden schlechter bis unfreundlich behandelt, weil man schlechtes Aussehen mit schlechten (Charakter)Eigenschaften assoziiert bzw. deren Eigenschaften eher negativ deutet als die identische Eigenschaft bei einer schönen Person.

  • Sehr unattraktive Menschen werden schlechter bis unfreundlich behandelt, weil man schlechtes Aussehen mit schlechten (Charakter)Eigenschaften assoziiert bzw. deren Eigenschaften eher negativ deutet als die identische Eigenschaft bei einer schönen Person.

    Aber du sagst doch immer, dass es dir sehr leicht fällt, Freunde zu finden?

  • Mal abgesehen davon wüsste ich auch nicht, was Attraktivität bei Freundschaften für eine Rolle spielen sollte. Dabei sucht man Menschen nun wirklich nicht nach optischen Merkmalen aus. Man muss ja nicht mit ihnen ins Bett steigen.

  • Zitat

    Ja und nein. Er war eben wirklich freundlich und höflich. Ich denke, das genügt schon bzw. entwickelt sich daraus ein ganz eigener Charme.

    Charme ist eine gute Komponente und ich kann mir vorstellen, dass seine natürliche Freundlichkeit ihn gerade besonders charmant gemacht hat. (kenne ich von mir selbst 😏)


    Zitat

    Sehr unattraktive Menschen werden schlechter bis unfreundlich behandelt, weil man schlechtes Aussehen mit schlechten (Charakter)Eigenschaften assoziiert bzw. deren Eigenschaften eher negativ deutet als die identische Eigenschaft bei einer schönen Person.

    Das ist wohl auch bewiesen und klar, da hat man es als unattraktiver Mensch schwer.


    Zitat

    Thema Freunde wäre auch wieder Thema Respekt, ich weiß nicht, ob man das unbedingt erneut besprechen sollte, weil es die Schönen nicht direkt betrifft.

    Da täuschst du dich aber. Respekt bei Freunden verdient man sich. Man bekommt es nicht aufgrund seines Aussehens.

    Jemand der "schön" ist, wird doch nicht automatisch von Freunden respektiert. Das ist Quatsch oder es handelt sich um oberflächiger, oberflache Freundschaften.

  • Und Krankenhauspersonal hat ständig mit Menschen zu tun, die nicht attraktiv aussehen. Mit alten Menschen, schwer kranken Menschen, ausgemergelten, deformierten, stinkenden, entstellten Menschen ...

    Warum sollten die jemanden unfreundlich behandeln, nur weil er nicht dem Schönheitsideal entspricht?

  • Aber du sagst doch immer, dass es dir sehr leicht fällt, Freunde zu finden?

    Mal abgesehen davon wüsste ich auch nicht, was Attraktivität bei Freundschaften für eine Rolle spielen sollte. Dabei sucht man Menschen nun wirklich nicht nach optischen Merkmalen aus. Man muss ja nicht mit ihnen ins Bett steigen.


    Es fällt mir auch leicht, Freunde zu finden und zu halten, aber ohne echten Respekt zu erfahren, und das ist eben die Krux als unattraktiver, partnerloser Mann, sind Freundschaften nicht erfüllend. Nun weiß ich zugegebenermaßen nicht, wie sich die Freundschaften des erwähnten jungen Mannes genau gestalten, ich habe nur die Ausschnitte im Krankenhaus miterlebt und baue darauf meine demnach wackeligen Vermutungen auf.

  • Es fällt mir auch leicht, Freunde zu finden und zu halten, aber ohne echten Respekt zu erfahren

    Wenn du keinen Respekt erfährst, sind das keine Freunde, sondern maximal Bekanntschaften.


    Und dass du keine richtigen Freunde findest, liegt in meinen Augen in erster Linie nicht an deinem Aussehen, sondern an der Tatsache, dass du dich sozial isolierst und kein Interesse an Menschen aufbringen kannst, die nicht als Partnerin für dich in Betracht kommen.

    Das ist eine ganz andere Baustelle.

  • Charme ist eine gute Komponente und ich kann mir vorstellen, dass seine natürliche Freundlichkeit ihn gerade besonders charmant gemacht hat. (kenne ich von mir selbst 😏)


    Das ist wohl auch bewiesen und klar, da hat man es als unattraktiver Mensch schwer.


    Ganz genau.


    Zitat

    Da täuschst du dich aber. Respekt bei Freunden verdient man sich. Man bekommt es nicht aufgrund seines Aussehens.

    Jemand der "schön" ist, wird doch nicht automatisch von Freunden respektiert. Das ist Quatsch oder es handelt sich um oberflächiger, oberflache Freundschaften.


    Ein kräftiger Mann, der Erfolg bei der Damenwelt hat, hat sich damit schon seinen Respekt "verdient". Das ist mit dem fehlenden Respekt hässlichen Männern gegenüber gar nicht vergleichbar. Ihr unterschätzt, wie stark da natürliche Verhaltensweisen zum Vorschein kommen, bei denen ganz unfreiwillig die körperliche Qualität einer Person be- und verurteilt wird.

  • Wenn du keinen Respekt erfährst, sind das keine Freunde, sondern maximal Bekanntschaften.


    Und dass du keine richtigen Freunde findest, liegt in meinen Augen in erster Linie nicht an deinem Aussehen, sondern an der Tatsache, dass du dich sozial isolierst und kein Interesse an Menschen aufbringen kannst, die nicht als Partnerin für dich in Betracht kommen.

    Das ist eine ganz andere Baustelle.


    Das kann ich als Erfahrender und gleichzeitig Beobachtender besser einschätzen..finde ich natürlich^^

    • :flower:
    • kqjdhakjhdjak
    • adjhkahhka
    • bajhjkadhka
    • dnajkhak
    • ndkjahjakjhkw
    • bjahkjhekjhek
    • nhdakhkjhaea
    • nwjkahkehakhe
    • :*
    • adlkjdajdjall
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • dlkjjaljlajdljdlkajlkdla
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.