Nahrungsergänzungsmittel

  • Bin seinerzeit auch Deinem Link gefolgt und hatte meinen Arzt deshalb darauf angesprochen.

    Er meinte, alles ist gut, so wie er mir mein Vitamin verschrieben hat.

    Ich lebe hier in Deutschland. Da ist es üblich seinem Arzt zu vertrauen, den kenne ich ja schon ewig. Verstehst Du?

  • Bin seinerzeit auch Deinem Link gefolgt und hatte meinen Arzt deshalb darauf angesprochen.

    Er meinte, alles ist gut, so wie er mir mein Vitamin verschrieben hat.

    Ich lebe hier in Deutschland. Da ist es üblich seinem Arzt zu vertrauen, den kenne ich ja schon ewig. Verstehst Du?

    Ich vertraue meinem Arzt auch, aber ich tatsächlich kennen sich viele Ärzte sich gerade mit dem Thema Ernährung nicht so gut aus. Deshalb würde ich mir da mal eine zweite Meinung einholen.

    So wilde Freude nimmt ein wildes Ende,

    Und stirbt im höchsten Sieg, wie Feu'r und Pulver

    Im Kusse sich verzehrt. Die Süßigkeit

    Des Honigs widert durch ihr Übermaß,

    Und im Geschmack erstickt sie unsre Lust.

    Drum liebe mäßig; solche Lieb' ist stät:

    Zu hastig und zu träge kommt gleich spät. -William Shakespeare-

  • Ich beschäftige mich in letzter Zeit auch mit dem Thema Nahrungsergänzungsmittel, besonders mit dem Fokus auf mehr Energie und "Wachheit" am Tag.

    Meine Erfahrungen sind da eher durchwachsen, letztendlich ist das meist nur unnötig ausgegebenes Geld. Das einzige Supplement, was hierzulande (eine ausgewogene Ernährung voraussetzend) Sinn macht, ist Vitamin D.

    Im Fall der TE würde ich auch darauf achten, wie es mit der Schlafqualität aussieht. Wenn man schlecht oder nicht genug schläft, helfen auch Nahrungsergänzungsmittel nicht.

  • Hatte das Thema neulich auch bei meiner Hausärztin (sie hat aber keinen Dr. Titel).
    Ihre Aussagen sind aber zT etwas Widersprüchlich.
    Sie meinte ebenfalls, dass man hier (CH) in der Regel keinen Nährstoffmangel hat. Sogar, wenn man sich nur von Fertigessen ernähren würde.
    Ausser man hat eine besondere Ernährungsform (vegetarisch, vegan etc), oder man verliert viel Blut (als Frau oder wenn es häufig zu starken Verletzungen kommt). Dann würden manche Ergänzungen sinnvoll sein.

    Trotzdem hat sie mir geraten, Calcium/ Magnesium zu nehmen (wegen diversen Schmerzen). Und Eisen, das liegt aber an meinem eher mageren Fleischkonsum. Und Vitamin B12 (für die Nerven, wohl wegen dem hohen Stress, den ich eig täglich habe und auch wegen Schmerzen).

    Ich nehme jetzt mehr oder weniger regelmässig Eisen (plus alles, was sonst noch drin ist, zB Vit C) und Calcium/Magnesium, da ist auch Vit B12 (und anderes) drin.

    Bin mir jetzt aber "hochwertigeres" (va natürlicheres) am besorgen (das bisherige kommt aus dem Supermarkt). Werde es wohl jetzt mal mit Korallen und Weizengras versuchen.

    Auf das Thema kamen wir, weil ich sie darauf ansprach, weil das Thema "Vitamine" (und allgemein Nahrungsergänzungsmittel) Teil meiner Vergangenheitsbewältigung ist (und ich merke immer wieder, wie viel tatsächlich in meiner Kindheit negativ besetzt wurde).

  • Ich beschäftige mich in letzter Zeit auch mit dem Thema Nahrungsergänzungsmittel, besonders mit dem Fokus auf mehr Energie und "Wachheit" am Tag.

    Meine Erfahrungen sind da eher durchwachsen, letztendlich ist das meist nur unnötig ausgegebenes Geld. Das einzige Supplement, was hierzulande (eine ausgewogene Ernährung voraussetzend) Sinn macht, ist Vitamin D.

    Im Fall der TE würde ich auch darauf achten, wie es mit der Schlafqualität aussieht. Wenn man schlecht oder nicht genug schläft, helfen auch Nahrungsergänzungsmittel nicht.

    Meinen Schlaf würde ich in den letzten Monat als ausreichend und gut beschreiben. Durchschnittlich schlafe ich momentan zwischen 6,5 und 8 Stunden. Ich schlafe abends ziemlich schnell ein und wache nachts auch nicht großartig auf. Zurzeit träume ich sehr viel, aber mein Gehirn hat momentan auch viel zu verarbeiten.

    Ich nehme seit ein paar Wochen Vitamin C mit Zink und ein Vitamin B Komplex (B1, B6 und B12).

    Ich habe neulich einen Artikel gelesen, dass durch die Pille der Körper schnell einen Mangel an Vitamin C, D3, B6, B12, Folsäure, Magnesium, Mangan, Selen, Eisen und Zink haben kann.


    Seit der Einnahme fühle ich mich tagsüber wesentlich wacher und konzentrierter. Auch das Lernen nach meinem 9 Stunden Arbeitstag fällt mir momentan nicht schwer. An manchen Tagen wie gestern schaffe ich es nicht 3 Stunden abends noch zu Lernen, da höre ich dann bewusst nach zwei Stunden auf.


    Auch habe ich mir angewöhnt wieder meine Brille beim Autofahren aufzusetzen, der Unterschied zu ohne ist zwar nicht riesig, aber ich merke, dass es trotzdem angenehmer ist.


    Das Trinken fällt mir immer noch schwer, ich denke einfach nicht daran.

    So wilde Freude nimmt ein wildes Ende,

    Und stirbt im höchsten Sieg, wie Feu'r und Pulver

    Im Kusse sich verzehrt. Die Süßigkeit

    Des Honigs widert durch ihr Übermaß,

    Und im Geschmack erstickt sie unsre Lust.

    Drum liebe mäßig; solche Lieb' ist stät:

    Zu hastig und zu träge kommt gleich spät. -William Shakespeare-

    • :flower:
    • kqjdhakjhdjak
    • adjhkahhka
    • bajhjkadhka
    • dnajkhak
    • ndkjahjakjhkw
    • bjahkjhekjhek
    • nhdakhkjhaea
    • nwjkahkehakhe
    • :*
    • adlkjdajdjall
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • dlkjjaljlajdljdlkajlkdla
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.