Suizid, Selbstmord, Freitod, Die Letzte Entscheidung - wie immer man es nennen mag

  • Seit langem habe ich die Überzeugung, dass es das Recht eines erwachsenen Menschen darstellt, den Zeitpunkt seines Todes selbst zu bestimmen.


    Für mich ist ein langsames dahin-Welken undenkbar; es erschiene mir unangemessen.


    Deswegen ist es für mich ein probates Mittel, um würdevoll und als "ich selbst" mein Dasein hinter mir zu lassen, eines Tages.


    Anderen Menschen gestehe ich dieses Recht grundsätzlich gleichfalls zu.


    Wie geht ihr mit dem Thema um, a) bei euch selber b) bei anderen Menschen?

    When you come to take mine

    you better bring yours.

  • Ich finde es ebenfalls unangenehm, in einer Gesellschaft leben zu müssen, die einem Menschen diese persönliche Entscheidung verwehrt.

    Das erscheint mir ethisch nicht korrekt, und ich habe noch kein Argument gehört, das mich vom Gegenteil überzeugt hat.

  • Wenn ich in unserer Gesellschaft die Regeln vorgeben könnte, würde ich Suizid legalisieren. Ich würde das ungefähr so handhaben wie bei Schwangerschaftsabbrüchen: Ein obligatorisches Beratungsgespräch mit einem Psychologen, der Alternativen aufzeigt und Unterstützung anbietet. Eine vorgeschriebene betreute Mindestbedenkzeit, um Entscheidungen im Affekt zu verhindern. Einen menschenwürdigen, respektvollen Rahmen, falls sich der Betroffene für den Suizid entscheidet.


    Ein solches Programm würde dazu beitragen, Menschen ausfindig zu machen, denen man helfen könnte. Lebensumstände, die sich ändern lassen. Sowas wie Überforderung, soziale Isolation, psychische Erkrankungen. Oder auch akute Stressfaktoren, die irgendwann abklingen: Verlust des Arbeitsplatzes, der Tod eines geliebten Menschen, Scheidung, körperliche Behinderungen durch Unfälle, etc.


    Und anderen würde man wenigstens dabei helfen, ihr Leben nicht menschenunwürdig zu beenden. Nicht mit den Knien im Dreck und dem Kopf auf den Bahngleisen, nicht zuckend an einem Strick auf dem Dachboden, in der Gewissheit, dass es vielleicht die eigene Familie ist, die einen findet, nicht minutenlang röchelnd auf einem Hotelzimmerboden, nachdem der Kopfschuss nicht richtig gesessen hat.

    Dass unsere Gesellschaft Personen, die ihr eigenes Leben beenden wollen, keine einzige humane Alternative anbietet, kommt mir unangemessen brutal vor. Es deckt sich in meinen Augen nicht mit unserem Wertesystem.

  • So habe ich das auch lange Zeit gesehen, sehe es vielleicht immer noch so, ebenfalls mit dem Gedanken an Beratungs-/Betreuungspflicht.

    Was ich aber auch dazu sagen kann: Hätte es das damals gegeben, hätte ich es vor Jahren in Anspruch genommen. Heute würde ich das nicht mehr tun, obwohl es mir eigentlich nicht besser geht.

  • Was hat denn dazu geführt, dass sich deine Einstellung geändert hat? Welcher Grundgedanke steckt dahinter?


    Keiner. Ausnahmsweise ist das auch bei mir mal eine überwiegend emotionale Reaktion und weniger eine durchdachte Entscheidung.

    Einmal editiert, zuletzt von Stone () aus folgendem Grund: Auf Wunsch editiert

  • So habe ich das auch lange Zeit gesehen, sehe es vielleicht immer noch so, ebenfalls mit dem Gedanken an Beratungs-/Betreuungspflicht.

    Was ich aber auch dazu sagen kann: Hätte es das damals gegeben, hätte ich es vor Jahren in Anspruch genommen. Heute würde ich das nicht mehr tun, obwohl es mir eigentlich nicht besser geht.

    Wäre es so, wie Stone schrieb, hätte man dir aber eventuell zu einem selbstzufriedenerem Dasein und generell zu positiverem Empfinden verhelfen können.


    Durch die Tabuisierung des Themas sterben ja Menschen.

    When you come to take mine

    you better bring yours.

  • ich überlege, welche art die beste ist. ich will mich nicht umbringen, aber ich hätte gerne etwas, das ich anwenden kann, wenn es soweit ist. darf man hier danach fragen? ansonsten löscht die frage einfach. oder kennt ihr ein anderes forum wo man sowas fragen darf?

  • Ich kenne momentan auch keine Methode, die ich im Falle eines Falles für perfekt geeignet halten würde. Irgendeinen Nachteil hat die Sache immer, fürchte ich. Entweder die Methode ist sehr unzuverlässig oder sehr unschön.


    Was meinst du mit: "wenn es soweit ist"? Von was hängt das ab?

  • ich überlege, welche art die beste ist. ich will mich nicht umbringen, aber ich hätte gerne etwas, das ich anwenden kann, wenn es soweit ist. darf man hier danach fragen? ansonsten löscht die frage einfach. oder kennt ihr ein anderes forum wo man sowas fragen darf?

    Erschiessen und wissen, wo du hinschiessen musst und in welchem Winkel.

    • :flower:
    • kqjdhakjhdjak
    • adjhkahhka
    • bajhjkadhka
    • dnajkhak
    • ndkjahjakjhkw
    • bjahkjhekjhek
    • nhdakhkjhaea
    • nwjkahkehakhe
    • :*
    • adlkjdajdjall
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • dlkjjaljlajdljdlkajlkdla
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.