Segeln - Ausgelagert aus „Monologe“

  • hm ja interessante Überlegungen, ich dachte auch der Kat hat weniger Widerstand, hab sie halt immer subjektiv viel schneller abgehen sehen und wendiger. Segelboot hat in der Regel Kajüte und vielleicht was mehr an Komfort.


    Segelschiff?

  • Hauptsache ich kann rumstehen und kotzen die ersten Tage.


    Danach schreite ich cool übers Deck und bin präsent.

    Ich musste nie kotzen, nur einmal ist mir komisch geworden als ich unter Deck musste und kopfüber was in der Wachskiste suchen musste und das Boot ziemlich schaukelte. . Frische Meeresluft ist ein super Heilmittel.

  • Der sagt doch nichts anderes als ich?

    Er sagt, dass der Monohull die Nase vorn hat, was die Segeleigenschaften angeht.


    Gegen den Wind gibt es einen Gradbereich, in dem ein normales Segelboot besser aufgestellt ist, und in allen anderen Bereichen ist der Katamaran schneller.

    Die Geschwindigkeit ist dabei doch nicht das Entscheidende. Sondern das Anluven, Kurs halten, nicht verdriften usw..


    So wie ich es verstanden habe, geht es um alle Kurse, die höher am Wind sind als halber Wind. Also um einen Bereich von 180 °. Und mal ehrlich... das ist doch der Bereich, auf den es ankommt, oder nicht? Vernünftig am Wind und hart am Wind fahren zu können, finde ich wichtig.

  • Er sagt, dass der Monohull die Nase vorn hat, was die Segeleigenschaften angeht.

    Gegen den Wind.


    Soweit ich weiß, hält man bei einem Kat beim Kreuzen idealerweise ungefähr fünfzig Grad vor, bei einem normalen Boot dreißig Grad. Wenn du mit dem Kat näher an den Wind rangehst, wird's haarig und scheiße zu steuern.


    In diesem Zwanzig-Grad-Bereich ist der Monohull also deutlich besser.

    Dafür wird der Kat um Längen besser, sobald du dich von diesen Winkeln entfernst. Da kann man dann eben nicht sagen, dass ein Monohull bessere Segeleigenschaften hat. Die hat er nur unter bestimmten Konditionen.


    In meinen Augen sind das zwei verschiedene Werkzeuge.

    Einen Fluss würde ich mit einem Kat nicht gegen den Wind langsegeln wollen. Das wäre Wahnsinn. Aber auf dem offenen Meer? Um Spaß zu haben? Dann lieber einen Katamaran.

  • Gegen den Wind.

    Es war sein Fazit. :D


    Soweit ich weiß, hält man bei einem Kat beim Kreuzen idealerweise ungefähr fünfzig Grad vor, bei einem normalen Boot dreißig Grad. Wenn du mit dem Kat näher an den Wind rangehst, wird's haarig und scheiße zu steuern.


    In diesem Zwanzig-Grad-Bereich ist der Monohull also deutlich besser.

    Dafür wird der Kat um Längen besser, sobald du dich von diesen Winkeln entfernst. Da kann man dann eben nicht sagen, dass ein Monohull bessere Segeleigenschaften hat. Die hat er nur unter bestimmten Konditionen.

    50° sind echt viel. Dann rechne noch ein bisschen drehenden Wind dazu, wodurch es praktisch unmöglich wird, den kleinstmöglichen Winkel immer perfekt einzuhalten. Plus die im Vergleich zu einem Segelboot größere Drift. Ich glaube, unter solchen Bedingungen hat man ziemlich schnell nur noch ziemlich wenig Lust, ein Ziel anzusteuern, das exakt in der Richtung liegt, aus der der Wind kommt.


    In meinen Augen sind das zwei verschiedene Werkzeuge.

    Einen Fluss würde ich mit einem Kat nicht gegen den Wind langsegeln wollen. Das wäre Wahnsinn. Aber auf dem offenen Meer? Um Spaß zu haben? Dann lieber einen Katamaran.

    Ich denke, ein Katamaran ist gut, wenn man kein festes Ziel und keinen Zeitdruck hat und einfach mal schauen kann, wie der Wind steht und wohin man mit einem Kurs fahren kann, der für einen Katamaran passt und auf dem man vielleicht sogar schön Speed machen kann. Ok.


    Aber das fände ich nicht so besonders spannend, ehrlich gesagt. Ich glaube, das würde mir ziemlich schnell langweilig werden. Ich persönlich finde es eben interessanter, wenn man sich ein Ziel vornimmt und dort auch hinkommt. (Fast) egal, wie der Wind steht.

  • Ich glaube, unter solchen Bedingungen hat man ziemlich schnell nur noch ziemlich wenig Lust, ein Ziel anzusteuern, das exakt in der Richtung liegt, aus der der Wind kommt.

    Richtig. Ist mit einem normalen Boot allerdings auch verdammt anstrengend und langsam.

    Und zurück geht's mit einem Katamaran dann eben deutlich schneller.


    Wie gesagt: Werkzeuge für bestimmte Situationen. Ich verstehe diese Eins-ist-besser-als-das-andere-Logik nicht.


    wenn man sich ein Ziel vornimmt und dort auch hinkommt. (Fast) egal, wie der Wind steht.

    Motorboot?

  • auf youtube ist Cat vs Monohull ein ziemlich heißes Thema.

    Hab jetzt mal reingeschaut in eines davon: Katamaran ist wesentlich Teurer wie ein Monohull, sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb. Aber dafür sind sie auch erheblich komfortabler. Ich rede jetzt von grossen Booten zum Übernachten und wohnen auf dem Meer. Wartung und Instandhaltung ist beim Katamaran richtig Teuer.


    Monohull ist nur bei hart am Wind kursen von der Theorie her im Vorteil. Aber der Teufel steckt im Detail und in der Segelpraxis. Der Kat ist leichter zu segeln und liegt viel stabiler im Wasser, dadurch kann er mit viel weniger Risiko sehr sportlich geriggt und getackelt werden und auch sehr hart im Grenzbereich gefahren werden. Schnelle Manöver fahren wo die Mannschaft aktiv was mit den Segeln machen muss, gehen viel besser mit dem Kat weil das Boot viel stabiler liegt und mehr platz ist sich zu bewegen.


    Als Luxus, Spass und Badeplatform vor Anker, sind die grösseren Katamarane in einer anderen Kategorie.


    Monohull ist aber um mindestens eine ganze Kategorie erschwinglicher, für Leute die als Hobby ihr eigenes Boot haben wollen. Ich Denke dass die Preisunterschiede sich auch bei einem Charter deutlich auswirken, bei der zu hinterlegenden Kaution usw.


    p.s. für nicht so seefeste ist der Katamaran besser weil viel stabiler im Wasser mit weniger Katzenjammer und kotzen ...

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :flower:
    • kqjdhakjhdjak
    • adjhkahhka
    • bajhjkadhka
    • dnajkhak
    • ndkjahjakjhkw
    • bjahkjhekjhek
    • nhdakhkjhaea
    • nwjkahkehakhe
    • :*
    • adlkjdajdjall
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • dlkjjaljlajdljdlkajlkdla
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.