Welchen Sinn hat das Leben, wenn Glück nur temporär ist?

  • Hallo zusammen,

    ich habe vor etwa 2 Wochen einen Beitrag hier geschrieben, weil ich leider eine sehr enge Freundin verloren habe. Da ich in der Vergangenheit schon mit Depressionen zu kämpfen hatte, bin ich leider komplett abgerutscht.


    Gestern hatte ich deswegen eine Therapiestunde bei meinem alten Therapeuten. Wir haben uns darüber unterhalten, dass Gefühle, egal ob unangenehm oder angenehm, immer temporär sind. Das war eigentlich gut gemeint, so von wegen "Zeit heilt alle Wunden".


    Seit heute habe ich aber zum ersten Mal seit Jahren wieder Suizidgedanken. Und ich stelle mir ständig die Frage, warum bin ich überhaupt am Leben, wenn es genauso viel Leid wie Freude gibt? Welchen Zweck hat das dann noch? Ich meine, stelle ich eine Kosten-/Nutzenrechnung auf, komme ich genau auf 0. Es macht überhaupt keinen Unterschied, ob ich genauso viel Freude wie Leid erlebe oder gar nichts, weil ich tot bin.


    Was meint ihr dazu? Ich hoffe, mich kann jemand überzeugen, aus diesen Gedanken rauszukommen...

  • (...)

    Und ich stelle mir ständig die Frage, warum bin ich überhaupt am Leben, wenn es genauso viel Leid wie Freude gibt? Welchen Zweck hat das dann noch? Ich meine, stelle ich eine Kosten-/Nutzenrechnung auf, komme ich genau auf 0. Es macht überhaupt keinen Unterschied, ob ich genauso viel Freude wie Leid erlebe oder gar nichts, weil ich tot bin.


    Was meint ihr dazu? Ich hoffe, mich kann jemand überzeugen, aus diesen Gedanken rauszukommen...

    Moin bruecke :flower:


    Mir hilft manchmal ganz schlicht der Gedanke, dass ich auch Freude und positive Dinge in das Leben anderer bringen kann. Ob es nun andere Menschen oder Tiere sind. Jedes kleine Lächeln, was bei anderen bewirken kann oder Tier, was man hilft, ist es doch dann Wert.

    Jedenfalls ist das oft eine Hilfe für mich.

    Leid kann auch etwas Gutes haben, weil man die Erfahrung teilen kann. Andere "vorwarnen" oder für sich selbst daran wachsen - Nach dem Motto "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker".


    Vielleicht hilft dir der Gedanke in so eine Richtung zumindest ein wenig. Das klappt nicht immer und ist absolut kein Patentrezept, aber es kann helfen.

    "(...) but the sight of the stars makes me dream"

    (Van Gogh)

  • Ich stelle mir eine Skala vor, von -10 (tiefste Verzweiflung) bis +10 (höchstes Glück). Und wenn ich jetzt meine Lebensereignisse betrachte, gleicht sich das genau aus. Man hat ja in etwa genauso viele gute Tage wie schlechte. Bzw. genauso viele schöne Ereignisse wie schlechte.

  • Man hat ja in etwa genauso viele gute Tage wie schlechte. Bzw. genauso viele schöne Ereignisse wie schlechte.


    Das ist nicht sicher und es ist eine Bewertungsfrage, was schön und was schlecht ist.


    Und man kann erst am Lebensende zählen, wenn man vorher seine Lose wegwirft, weiß man nicht, ob man den Hauptpreis gezogen hätte.

  • Die Suizidgedanken sind zum Glück wieder verflogen, das war wohl nur ein kurzer Rückfall.

    Ich habe eine Art "Bucket List" und ich habe mir irgendwann geschworen, dass ich mich nicht umbringen werde, bis ich nicht alles auf der Liste gemacht habe. Mir ist dann heute Morgen klar geworden, dass ich dieses Versprechen unbedingt einhalten will und ich ungern etwas verpassen will, nur weil das Leben meistens anstrengend und schmerzhaft ist

    • :flower:
    • kqjdhakjhdjak
    • adjhkahhka
    • bajhjkadhka
    • dnajkhak
    • ndkjahjakjhkw
    • bjahkjhekjhek
    • nhdakhkjhaea
    • nwjkahkehakhe
    • :*
    • adlkjdajdjall
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • dlkjjaljlajdljdlkajlkdla
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.