Alkohol, ich will nicht mehr, ich kann auch nicht mehr

  • Das finde ich sehr positiv, dass er deiner Schwester gegenüber das geäußert hat. Ich denke es tut ihm gut, wenn er solche Dinge einfach mal herauslassen kann.

    Ja, das sehe ich auch so.

  • Schön fand ich auch, dass ich heute mal ein positives Feedback bekommen habe beim Theater.


    Der einzige Mann, der dort dabei ist, sagte, dass er findet, dass ich mich ja schon sehr gut in die Rolle eingefunden hätte. Ich fragte, ob er den Text meinte, er sagte, nee, er meint in die Rolle insgesamt.


    Das tat mir gut.

  • Das ist wirklich positiv :) so ein Lob hört man gerne

    So wilde Freude nimmt ein wildes Ende,

    Und stirbt im höchsten Sieg, wie Feu'r und Pulver

    Im Kusse sich verzehrt. Die Süßigkeit

    Des Honigs widert durch ihr Übermaß,

    Und im Geschmack erstickt sie unsre Lust.

    Drum liebe mäßig; solche Lieb' ist stät:

    Zu hastig und zu träge kommt gleich spät. -William Shakespeare-

  • In Bezug auf was hast du ein komisches Gefühl heute?

    So wilde Freude nimmt ein wildes Ende,

    Und stirbt im höchsten Sieg, wie Feu'r und Pulver

    Im Kusse sich verzehrt. Die Süßigkeit

    Des Honigs widert durch ihr Übermaß,

    Und im Geschmack erstickt sie unsre Lust.

    Drum liebe mäßig; solche Lieb' ist stät:

    Zu hastig und zu träge kommt gleich spät. -William Shakespeare-

  • Bin dabei, meinen Geburtstag zu organisieren.


    Wollte eigentlich einen Raum mieten, das hat nicht geklappt, hab mich wohl auch zu spät darum gekümmert. Wollte halt dieses Mal meinen Geburtstag größer feiern, weil ich meinen 60. wegen Corona nur ganz klein feiern konnte.


    Nun möchte ich ihn bei mir Zuhause feiern. Wird eng werden, aber es würde schon gehen. Lade auch nicht so viele Leute ein, wie ich beabsichtigt hatte.


    Nun hatte ich u. a. heute mit dem Bruder meiner besten Freundin telefoniert. Der meinte, schade, dass es nicht mit Tanz und Musik werden wird. Den Termin hatte er und sein Lebenspartner aber auf dem Schirm. Ansonsten sagte er, dass ich dann doch mit meiner Freundin, seiner Schwester reden sollte, die hätte wohl Probleme mit den ganzen Terminen.


    Aha. Mal gucken, was er meint damit. Ich sehe sie morgen nach langer Zeit mal wieder, weil ich organisiert hatte, dass wir zusammen ins Kabarett gehen.


    Das Telefonat, wann wir uns morgen treffen, war auch schwierig gewesen. Sie war auf einem Event, als sie mich anrief.


    Naja.

  • Ich hatte ganz viele Jahre immer ein ganz blödes Gefühl bezüglich meines Geburtstages. Ich hasste ihn, ich wollte nicht feiern usw. Irgendwann hatte ich dann doch immer mal wieder gefeiert und meistens war es schön.


    War immer auch ein bisschen schwierig, weil meine Patentochter, die älteste Tochter meiner Freundin einen Tag später Geburtstag hat.


    Manchmal hatten wir eine Feier zusammen, was aber auch nicht sehr befriedigend war. Für beide, glaube ich.


    Und jetzt habe ich wieder das Gefühl, dass ich irgendwas falsch mache. Der Bruder meiner Freundin findet es Schade, fragt, ob ich jetzt Leute ausgeladen hätte, damit es nicht mehr so viele sind. Habe ich nicht. Ich habe bestimmte Leute, mit denen ich nicht soviel zu tun habe, gar nicht erst eingeladen.


    Oh Mann, immer dieses Geburtstagschaos.


    Weihnachten, Silvester, mein Geburtstag. Diese Zeit war ne Zeitlang wirklich schlimm für mich.


    Andere, die ich heute anrief, habe ich nicht erreicht, sie riefen nicht zurück, sie antworteten nicht auf meine Whatsapp. Aber das ist ja auch okay, man muss ja nicht immer sofort antworten.

  • Ich hoffe es ist okay, wenn ich schreibe (fühl mich damit etwas komisch, weil mein Weggang so...doof war und ich verstehen kann, dass man mich dann erstmal nicht lesen will)....


    Organisier es so, dass du zufrieden bist. Ich finde du solltest dir selbst etwas Gutes tun. Wer nicht eingeladen werden kann, zwecks Platzmangel oder sonst was, wird das sicherlich verstehen. Man kann ja alternativ mit denen, die nicht da sind dann, an einem anderen Tag brunchen oder so was :flower:

  • Ich hoffe es ist okay, wenn ich schreibe (fühl mich damit etwas komisch, weil mein Weggang so...doof war und ich verstehen kann, dass man mich dann erstmal nicht lesen will)....


    Organisier es so, dass du zufrieden bist. Ich finde du solltest dir selbst etwas Gutes tun. Wer nicht eingeladen werden kann, zwecks Platzmangel oder sonst was, wird das sicherlich verstehen. Man kann ja alternativ mit denen, die nicht da sind dann, an einem anderen Tag brunchen oder so was :flower:

    Danke Selene.


    Die, die ich nicht eingeladen habe, muss ich nicht extra nochmal einladen. Ich hätte sie eingeladen, wenn es wirklich eine richtige Party geworden wäre mit Tanzen und so. Es sind Leute, mit denen ich ab und zu mal zu tun hab, die ich auch mag, aber es sind Freunde von Freunden, bei denen es auch nicht Usus ist, dass man sich gegenseitig zum Geburtstag einlädt.


    Mit denen, die ich eingeladen habe, wird es echt eng werden in meiner Wohnung.


    Aber alle haben inzwischen zugesagt. Wird kuschelig, aber wenn alle Räume genutzt werden, wird es gehen.


    Es ist halt ein bisschen schwierig, wenn man im Winter Geburtstag hat. Im Sommer könnte man irgendwo am See feiern oder so.

  • Heute hatte ich wieder ein Beispiel von Altern, irgendwie von Vergänglichkeit, also eigentlich vom ganz normalen Leben.


    Ich war bei Bettina Wegner. In meinen jungen Jahren habe ich sie geliebt. Jetzt immer noch.


    Ich weiß, dass sie alt geworden ist, ich weiß auch erst seit kurzem, dass sie immer noch ab und zu auftritt. Singen kann sie noch immer in ihrer ganz eigenen Art, die Stimme ist noch voll. Und sie ist immer noch total authentisch.


    Aber sie ist alt (76) und gebrechlich. Sie hat eine Augenkrankheit, die wohl gerade in den letzten Tagen sehr viel schlimmer geworden ist, wie sie sagte. Sie ist dünn, hager, sie hat offensichtlich ziemlich schlimm Rücken. Eine Hand ist, wie sie sagt, kaputt operiert worden, weswegen sie schon länger nicht mehr selbst Gitarre spielen kann.


    Trotzdem hat sie diesen Auftritt auf ihre eigene Art total gut gemeistert. Sie ist zusammen mit Karsten Troyke aufgetreten, den ich bisher nicht kannte.


    Sie hat manchmal durcheinander gebracht, wann sie dran ist. Und bei einem Lied musste sie dreimal ansetzen, weil ihr zwischendurch der Text fehlte und gleichzeitig nicht mehr so gut sehen kann, um den Text richtig abzulesen. Das hat ihr selbst ziemlich viel ausgemacht.


    Dem Publikum hat das gar nichts ausgemacht.


    Mir auch nicht, außer dass ich es auch traurig fand, dass es ihr so geht.


    Für mich war es ein emotionales Ding insgesamt. Ein Idol aus meinem jungen Erwachsenenleben mit vielen Erinnerungen, und gleichzeitig die Vergänglichkeit, dem Altern zuzusehen bei ihr, was mir natürlich meine eigene Vergänglichkeit, mein eigenes Altern und das meiner Lieben bewusst macht.

  • Einsamkeit.


    Obwohl ich es zusammen kriege, dass etliche Leute zu meinem Geburtstag kommen werden. Die kommen zum Geburtstag. Ist irgendwie Tradition, aber zwischen Feierlichkeiten passiert nicht viel. Da sind die Familien, die Paare mit sich beschäftigt.


    Ich fühle mich aber eigentlich total einsam.


    Liegt an mir, ich weiß es.


    Endlich mal wieder mit jemandem kuscheln können. Manchmal träume ich wenigstens annähernd davon nachts. Aber die Wirklichkeit ist anders.


    Muss gucken, dass ich weiter mache. Muss gucken, dass ich jetzt nicht völlig abschmiere.


    Ich hätte mir mein Leben so anders gewünscht. Ich hätte mir gewünscht, dass ich früher erwachsener und stabiler geworden wäre. Also für mich allein.


    Ich hätte mir gewünscht, dass ich mich nicht so abhängig von anderen gemacht hätte.

  • Ich bin so traurig.


    Aber ich darf das doch im realen Leben nicht zeigen.


    Dann kann doch keiner mehr etwas mit mir anfangen.


    Dann bin ich die Enttäuschung für meinen Bruder, eine weitere Belastung für meine Freunde, und so.


    Manchmal will ich auch einfach wieder mal nicht mehr. Aber wie gesagt, das ist keine Option mehr.

  • Aber ich darf das doch im realen Leben nicht zeigen.

    Dann bin ich die Enttäuschung für meinen Bruder, eine weitere Belastung für meine Freunde, und so.

    Ich finde, du solltest das schon deinen Liebsten gegenüber zeigen können/dürfen. Für sowas sind doch Freunde und Familie da!


    Haben deine Liebsten mal geäußert, dass sie das nicht möchten, dass sie enttäuscht sind oder dass sie das belastet? Oder sind das deine Sorgen?

  • (...)

    Es ist halt ein bisschen schwierig, wenn man im Winter Geburtstag hat. Im Sommer könnte man irgendwo am See feiern oder so.

    Das stimmt wohl. Im Winter muss man da schon etwas kreativer werden. Freut mich aber, dass alle zugesagt haben. Hoffentlich wird das richtig schön.


    Tut mir leid, dass es dir so geht.

    Warum denkst du, dass du eine Enttäuschung wärst, wenn du deine Traurigkeit offen zeigst? Vielleicht würden die Menschen in deinem Umfeld dir gerne helfen, damit es dir besser geht. Wenn sie nicht genau wissen, was los ist, kann das schwieriger sein (will mich aber auch nicht einmischen oder so).

    Hoffentlich kommen bald bessere Tage für dich

  • Das stimmt wohl. Im Winter muss man da schon etwas kreativer werden. Freut mich aber, dass alle zugesagt haben. Hoffentlich wird das richtig schön.


    Tut mir leid, dass es dir so geht.

    Warum denkst du, dass du eine Enttäuschung wärst, wenn du deine Traurigkeit offen zeigst? Vielleicht würden die Menschen in deinem Umfeld dir gerne helfen, damit es dir besser geht. Wenn sie nicht genau wissen, was los ist, kann das schwieriger sein (will mich aber auch nicht einmischen oder so).

    Hoffentlich kommen bald bessere Tage für dich

    Danke

  • Ich finde, du solltest das schon deinen Liebsten gegenüber zeigen können/dürfen. Für sowas sind doch Freunde und Familie da!


    Haben deine Liebsten mal geäußert, dass sie das nicht möchten, dass sie enttäuscht sind oder dass sie das belastet? Oder sind das deine Sorgen?

    Naja, ich denke, sie waren früher schon sehr oft belastet durch mich.


    Mein Bruder freut sich immer wieder darüber, dass ich mich so gut entwickelt habe seiner Meinung nach. Mit Depressionen oder ähnlichem kann er nicht viel anfangen, bzw. es macht ihn auch wütend, bestenfalls distanziert.


    Das hat mit unserer Mutter zu tun.


    Meine Freunde haben sehr viel mit ihrem eigenen Leben und die damit verbundenen familiären Probleme zu tun. Und sie können mir ja wirklich nicht helfen.


    Meine Schwester empfinde ich selbst als ziemlich bedürftig und auch psychisch nicht so stabil.


    Die Freundin, mit der ich mich am meisten treffe, auch immer schöne Sachen mache, würde mich zwar nicht weg stoßen, aber sie kann zuviel Traurigkeit und ähnliches nicht gut aushalten.


    Unsere Freundschaft lebt eigentlich durch unsere gemeinsame positiven Unternehmungen und dem damit verbundenen Humor. Wir lachen sehr gerne zusammen.


    Ich bin halt seit meiner Jugend oft depressiv gewesen, und das war für die langjährigen Freunde schon viel, manchmal Zuviel. Sie waren auch oft hilfreich.


    Das ist auch nicht so einfach zu erklären.


    Als ich letztens mal dem Bruder meiner besten Freundin und dessen Lebensparter gesagt hatte, dass sie mich einfach nie anrufen, das aber nur, weil die Mutter des Lebenspartners sich beschwert hat, dass sich keiner bei ihr melden würde (das ganze Gespräch kann ich hier nicht beschreiben), und der Bruder sagte, dass er alleine auch in seinem Leben aufgeschmissen sein würde, sagte er dann zu meinem Alleinsein: Dumm gelaufen.


    Naja, ich kann das nicht kurz erklären, was ich eigentlich meine.

  • Dieses Bettina Wegner-Konzert hat ne Menge mit mir gemacht.


    Dieses Wissen, was ich sowieso schon hatte: Irgendwann ist es zu spät, irgendwann ist es vorbei.


    Ich hab so oft versucht, neu anzufangen. Ich hab so oft trotz allem nicht aufgegeben.


    Ich bin trotzdem zu oft falsch abgebogen, ich hab falsche Entscheidungen getroffen. Ich war zu lange nicht wirklich fähig, ich war schon seit der Jugend nicht ausreichend belastbar, ich habe meinen eigenen Weg nicht wirklich gefunden.


    Ab einem bestimmten Alter gibt es halt nur noch begrenzte Möglichkeiten.

    • :flower:
    • kqjdhakjhdjak
    • adjhkahhka
    • bajhjkadhka
    • dnajkhak
    • ndkjahjakjhkw
    • bjahkjhekjhek
    • nhdakhkjhaea
    • nwjkahkehakhe
    • :*
    • adlkjdajdjall
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • dlkjjaljlajdljdlkajlkdla
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.